Jobs

Wir suchen nach tatkräftiger Unterstützung in unseren Studios in Berlin Mitte & am Ku'damm. Bewerbungen gehen bitte zuerst immer per Email an a.fleischmann(at)aprosports.de.

Fitnesstrainer auf 450,- Euro Basis oder Freiberuflich
Fitnesstrainer auf 450,- Euro Basis oder FreiberuflichFitnesstrainer
Aufgaben:

Dein Einsatz wird im Bereich
– der Trainingsvorbereitung,
– der Durchführung von EMS- & Functional Trainings,
– der Instandhaltung (Reinigung) und
– dem Servicebereich (Telefon, Email, Nachbereitung) sein.

Folgendes solltest Du mitbringen:

– mindestens 2 Jahre Erfahrung als Trainer
– Fitnesstrainerlizenz B oder Studium der Sportwissenschaften/ Duales Studium Sport (eingeschrieben/abgeschlossen)
– 2×5 Stunden Zeit pro Woche (Sonn- und Feiertags haben wir geschlossen)

Melde dich bei uns, wenn folgende Eigenschaften auf dich zutreffen:

– lernfähig & belastbar
– zeitlich flexibel & freundlich
– besonders aufmerksam & sportbegeistert
– gewissenhaft & zuverlässig

Starte ein Duales Studium in der Fitness-/Sportökonomie
Starte ein Duales Studium in der Fitness-/Sportökonomie Bachelor of Arts
Management in Fitnessunternehmen:
Der Studiengang qualifiziert zur Führungskraft, die Fitness- und Freizeitunternehmen auf strategischer und operativer Ebene kaufmännisch leitet, für die Mitarbeiterführung sowie für die Konzeption und die Umsetzung der Fitnessprogramme zuständig ist.

Art des Studiums:
Duales Studium mit einer Kombination aus betrieblicher Ausbildung und einem Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen.

Anerkennung:
– Akkreditierter und in über 40 europäischen Ländern anerkannter Studiengang mit Zulassung durch die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU)

– Abschluss:
Bachelor of Arts; Studiengang: Fitnessökonomie

– Studienstart:
Jederzeit möglich

– Dauer:
7 Semester / 42 Monate mit insgesamt 68 Tagen Präsenzunterricht

– Studiengebühr:
330,- Euro pro Monat (Die Studiengebühr wird von AproSports übernommen)

– Zugangsvoraussetzungen:
Hochschulzugangsberechtigung (allgemeine Hochschul- oder Fachhochschulreife, Meisterabschluss bzw. eine gleichwertig anerkannte Vorbildung) oder Antrag und Zulassung als „beruflich besonders qualifizierte Person“ sowie