EMS Training und Abnehmen

Startseite/Allgemein, EMS Training/EMS Training und Abnehmen

EMS Training und Abnehmen

Claudia Trainiert seit einem Jahr bei uns. Wir haben Sie gefragt welche Trainingserfolge Sie bisher hatte:

 

Wo kommst Du her und was machst Du beruflich?

Ich bin aus Berlin und arbeite als Apothekerin.

Wieviel hast Du abgenommen und in welchem Zeitraum?

Mitglied bin ich schon seit über einem Jahr aber die größte Verbesserung hatte ich im Februar diesen Jahres als ich eine Art Diät gemacht hatte. Dabei hatte ich mein Training auf dreimal die Woche erhöht und eine eiweißreiche Ernährung befolgt.

Was war Deine Motivation abzunehmen bzw. wie hast Du Dich motiviert?

Es ging mir nicht direkt ums abnehmen vielmehr hatten die Analysen bisher immer gezeigt das wenn ich abgenommen hatte auch die Muskelmasse litt. Unter Einhaltung der Ernährung schaffte ich es 4 Kilo abzunehmen und 1 Kilo Muskeln aufzubauen.

Hast Du Dir ein festes Ziel gesetzt?

Wieviel am Ende rauskommen sollte war mir nicht wichtig, ich hatte keine Festen ziele nur eben nicht noch Muskeln zu verlieren.

Hast Du Dir einen Plan gemacht wie Du Dein Ziel erreichst?

Ich hielt mich an die Rezepte aus dem Diätplan und nahm zusätzlich Shakes ein.

Wie hast Du es geschafft dran zu bleiben und das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren?

Die Zeit für den Versuch war von mir im Vorhinein auf einen Monat festgelegt und da sich was tat war es immer Ansporn genug.

 

Zum Probetraining

Sichere Dir 3 TRAININGS FÜR 30,- EURO...

…und finde heraus ob das EMS Training das Richtige für Dich ist. Gib bei der Terminvereinbarung einfach den CODE „3für30“ an.
Zum Probetraining

Was alles hast Du verändert um Dein Ziel zu erreichen?

Das Grundlegendste war das ich nun nach Plan gekocht habe, mit Zutaten die ich teilweise noch nie verwendet hatte. Alle kleinen nebensächlichen Dinge fielen weg. Das klingt erstmal nicht viel aber es hatte sich hier und dort nebenbei essen eingeschlichen das erst jetzt wirklich auffiel.

Wie oft machst Du Sport in der Woche und was?

Sport habe ich immer nur Ems gemacht. Normalerweise waren es immer zweimal Wöchentlich nur im Intensivmonat dreimal(oder wenn ich mal wieder einen Termin nachholen musste). Da ich aber den ganzen Tag im Stehen arbeite bewege ich mich auch auf Arbeit viel.

Hast Du Deine Ernährung umgestellt? Wenn ja, dann wie?

Nach dem Ende meines Experiments habe ich mich in meiner Ernährung schon verändert. Ich versuche Zucker auch in Form von Weißenprodukten Größtenteils zu vermeiden. Das bedeutet nicht dass ich sie komplett meide. Stattdessen versuche ich mehr Proteine zu mir zu nehmen kombiniere diese aber immer mit viel Gemüse statt Nudeln, Brot oder Reis.

Was sind die wichtigsten drei Tipps, die Du geben würdest, um abzunehmen?

1. Abnehmen geht nur wenn Sport und Ernährung stimmen.

2. Es gibt keine Wunderpillen. Wichtig ist aber auch bei einer Ernährungsumstellung einen Weg zu finden damit leben zu können und nicht einfach nur zu verzichten. Ich habe zwar einen Diätplan befolgt beim Abnehmen aber die Zeit nach der Diät ist wohl noch viel entscheidender als die Diät selbst, denn dann zeigt sich ob man auch so weiterleben kann oder ob man sich zu sehr in Dogmen verrannt hat und dann doch wieder in alte Fehler zurückfällt.

3. Finde einen Sport der dir Gefällt, verbinde es mit einer ausgewogenen Ernährung und bleib dabei aber trotzdem dir selber gegenüber ehrlich und treu.

Über den Autor:

Alexander ist Diplom Sportwissenschaftler, Gründer und Geschäftsführer von AproSports und Drill-Dich-Fit und seit 6 Jahren Personal Trainer. Sein Diplom machte er im Bereich Prävention und Rehabilitation. Zu seinen sportlichen Hobbys zählen Laufen und Klettern. Neben diversen Marathons absolvierte er unter anderem ein Adventure Race, ein 140 km Rennen bestehend aus Montainbiken, Laufen, Kajak, Klettern und Orientierungslauf. Zum Klettern fährt er gerne nach Arco (Italien) um die bis zu 500m hohen Wände im Freiklettern zu besteigen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar