Vergleich zwischen Easy Motion Skin und Miha Bodytec – Teil 2

Startseite/Allgemein, EMS Training, Training/Vergleich zwischen Easy Motion Skin und Miha Bodytec – Teil 2

Vergleich zwischen Easy Motion Skin und Miha Bodytec – Teil 2

Im ersten Teil unseres Vergleiches zwischen dem Marktführer Miha Bodytec und dem kabellosen EMS Anbieter Easy Motion Skin, indem wir uns vor Allem das Material angeschaut haben, gab es ein unentschieden. Im zweiten Teil wollen wir uns auf den Trainingseinsatz fokussieren und schauen ob es hier einen Sieger gibt.

Den Ersten Teil findest Du übrigens hier verlinkt.

Teil 2: Trainingseinsatz & Sicherheit

1.Training im Stand

Miha Bodytec: Übungen im Stand sind vor Allem für Trainingsanfänger bzw. für Trainierende mit größeren körperlichen Einschränkungen sehr gut geeignet. Mit Miha Bodytec gibt beim Training Stand ohne Zusatzgeräte keine Einschränkungen.

Easy Motion Skin: Auch hier gibt es keine Einschränkungen. Im Stand lassen sich problemlos alle Übungen durchführen.

FAZIT: Bei beiden Herstellern ist ein Training im Stand ohne Einschränkungen möglich.

Miha Bodytec:Easy Motion Skin = 1:1

2.Training am Boden

Miha Bodytec: Der Impuls kommt alle 4 Sekunden. Sobald ein Impuls vorbei ist, muss man sich beim Wechsel von einer Stand zur Bodenübung schnell auf den Boden legen und den gesamten Körper anspannen. Für schnelle und erfahrene Trainierende ist das kein Problem. Trainingsanfänger bleiben manchmal am Kabel hängen. Vor allem beim Aufstehen wird hier ab und zu das Verbindungskabel zum Trainingsgerät gelöst, wodurch das Training unterbrochen wird.
Am Boden selbst lassen sich fast alle Übungen problemlos durchführen. Nur bei Positionswechseln um die vertikale Körperachse gibt es hin und wieder Probleme mit dem Verbindungskabel.

Easy Motion Skin: Der Wechsel zum Boden und Positionswechsel am Boden sind bei Easy Motion Skin schneller möglich. Es gibt kein Verbindungskabel zum Trainingsgerät und somit auch nichts woran man hängen bleiben kann.

FAZIT: Beim kabellosen EMS Training ist man einfach schneller und flexibler.

Miha Bodytec : Easy Motion Skin 1:2

3.Training mit Zusatzgeräten

Miha Bodytec: Hier ist wieder so gut wie alles möglich. Übungen mit der Kettlebell und mit instabilen Unterlagen gehen super. Beim Übungen mit dem Schlingentrainer muss mann etwas vorsichtiger sein. Klimmzüge sind nur möglich, wenn das ganze EMS Gerät direkt an der Klimmzugstange steht.

Easy Motion Skin: Ohne ein störendes Kabel gibt es natürlich absolut keine Probleme. Man kann sich vom iPad soweit entfernen, wie die Verbindung hält bzw. nimmt es der Trainer einfach mit. Auch hier gibt es wieder keine Einschränkungen.

FAZIT: Easy Motion Skin ist zwar flexibler, jedoch schafft ein erfahrener Trainer jeden Trainierenden auch mit Miha Bodytec auszulasten. Einzige Ausnahme währen höchstens Leistungssportler, die besonders viel Bewegungsfreiheit für exotische Übungen benötigen, was für uns im Fitnessbereich nicht relevant ist.

Miha Bodytec:Easy Motion Skin = 2:3

4.EMS Cardiotraining

Miha Bodytec: Wir bieten EMS Cardiotraining an Crosstrainern an, was sehr gut funktioniert. Der Einsatz auf dem Laufband, Fahrrad- und Ruderergometer wäre ebenfalls möglich.

Easy Motion Skin: Auch dieser Hersteller kann sehr gut auf dem Crosstrainer, Laufband usw. genutzt werden. Dazu kann man auch Seilspringen.

FAZIT: Für den Studiogänger sind beider Hersteller für ein EMS Cardiotraining gut geeignet.

Miha Bodytec:Easy Motion Skin 3:4

5.Sicherheit während des Trainings

Miha Bodytec: Bei Miha Bodytec ist man beim Training mit einem Kabel mit dem Steuergerät verbunden. Durch dieses Verbindungskabel ergibt sich eine mögliche Gefahrenquelle bei schnellen Übungswechseln, da man in einem unachtsamen Augenblick über das Kabel stolpern kann oder hängen bleiben kann. In Über fünf Jahren hatten wir jedoch keine derartigen Verletzungen. Besonders positiv ist, dass sich der Trainingsimpuls vom Vortraining exakt reproduzieren lässt bzw. kann man hier den Impuls sehr gut von Training zu Training steigern.

Easy Motion Skin: Bei Easy Motion Skin regeln sich die einzelnen Impulse wenn eine Elektrode bei Bewegungen abfällt auf die Hälfte runter (was je nach Impulsstärke durchaus unangenehm sein kann). Dafür lassen sich die Impulse des Vortrainings nicht so gut reproduzieren, d.h. dass der Trainer beim Folgetraining nur den „ungefähren“ Impuls einstellen kann. Die gezielte Intensitätssteigerung ist dadurch nicht ganz so gut wie bei Miha Bodytec

FAZIT: Miha Punktet durch bessere Einstellung der Impulse

Miha Bodytec : Easy Motion Skin = 4:4

Stand nach 2/3 der Vergleiche:

Wieder gibt es ein unentschieden. Beide Hersteller haben viele Ähnlichkeiten und können sich nicht entscheidend absetzen.

Über den Autor:

Alexander ist Diplom Sportwissenschaftler, Gründer und Geschäftsführer von AproSports und Drill-Dich-Fit und seit 6 Jahren Personal Trainer. Sein Diplom machte er im Bereich Prävention und Rehabilitation. Zu seinen sportlichen Hobbys zählen Laufen und Klettern. Neben diversen Marathons absolvierte er unter anderem ein Adventure Race, ein 140 km Rennen bestehend aus Montainbiken, Laufen, Kajak, Klettern und Orientierungslauf. Zum Klettern fährt er gerne nach Arco (Italien) um die bis zu 500m hohen Wände im Freiklettern zu besteigen.